.:: BOGENSPORTVERBÄNDE


Jeder der folgenden Verbände ist für eine große Masse der Schützen oder für eine kleine Randgruppe zuständig.
Leider überschneiden sich die Konzepte verschiedener Verbände und dann kann es schon ein wenig unübersichtlich werden.


Internationale Dachverbände:


FITA:
Die FITA (Fédération Internationale de Tir à l'Arc) ist die weltweite Dachorganisation der meisten Sportbogenschützen.
Zumindest für den Bereich des Scheibenschießens, wie man ihn von Olympia, den World Games, der Bogen-Bundesliga etc. kennt.


IFAA:
Der internationale Dachverband für den Feldbogenbereich ist die IFAA (International Field Archery Assoziation).
In Deutschland wird er vertreten durch den DFBV (Deutscher Feldbogen Sportverband).
Historische Anmerkung: die IFAA hat sich vor vielen Jahren von der FITA abgespalten.
Kompliziert wird es u. A. dadurch, dass die FITA auch im Feldbereich aktiv ist und sich verstärkt im Jagdbereich engagiert.
Die IFAA bzw. der DFBV hingegen führt Hallenmeisterschaften (auf 18 m, wie von der FITA bekannt) durch.


AAE:
Archery Assoziation Europe, gegründet von in Europa stationierten US-Schützen, die ein Stück Heimat(reglement) mitnehmen wollten.


HAWA:
Mittlerweile hat die Horseback Archery World Association über 300 Mitglieder und ist in 12 Ländern vertreten, darunter die USA, Kanada, Neuseeland, Norwegen und andere. Beim Bogenreiten werden vom galoppierenden Pferd aus mehrere Pfeile auf am Weg aufgestellte Scheiben geschossen.


Nationale (deusche) Verbände:


DOSB:
Der Deutsche Olympische Sportbund akzeptiert nur einen Dachverband pro Sportart (hier sogar der Schießsport im Allgemeinen!).
Momentan ist das der DSB, wecher dann auch finanziell gefördert wird und an dem für den Leistungsschützen kein Weg vorbei führt.
Allerdings bieten DBSV und DFBV oftmals interessantere Turnierformen an als der DSB, was auch von DSB-Leistungsträgern gerne als Alternative genutzt wird.


DSB:
In Deutschland ist der Deutsche Schützenbund der größte Dachverband der Sport- und Bogenschützen.
Er ist auch derjenige Verband, der Sportler u.A. zu Olympia entsendet.
Er cooperiert auf internationaler Ebene mit der FITA.


DFBV:
Der Deutsche Feldbogen Sportverband vertritt die IFAA in Deutschland.


DBSV:
Der Deutsche Bogensportverband (DBSV), der historisch gesehen der ehemalige DDR-Verband ist und zunehmend mehr Mitglieder bekommt.
Er ist ein reiner Bogensportverband und im Osten Deutschlands sogar der mitgliederstärkste Verband.


Deutscher Behinderten Sportverband e.V.:
Der Sportverband für Behinderte, der auch wieder Kontakte zu Bogenverbänden hat.


Deutscher Kyudo Bund e.V.:
Dachverband der Kyudo-Schützen, der sich in Deutschland den Budo-Disziplinen angeschlossen hat.


Deutsche Landesvertretung der Kassai Horsebackarchery school:
Benannt nach Lajos Kassai, der die Tradition seiner Vorfahren aufleben lassen wollte. Kassai hat eine neue Sportart geschaffen, die am besten als Kampfkunst zu verstehen ist.

Bund der Steppenreiter:
Der Bund der Steppenreiter sieht das Bogenreiten eher als Freizeitsportart an.


Jeder dieser Verbände hat seine eigene Sportordnung, sein Reglement, sein Book of Rules oder wie es auch immer heißt.
Dort werden die Bogenklassen definiert, die zu schießenden Entfernungen, die Größe der Zielscheiben, die Altersklassen, etc..